Letztes Feedback

Meta





 

Nicht enden wollender Dauerterror

Schnell hatten die Beiden einen neuen Kampfplatz aufgetan : soziale Netzwerke. Wir hatten uns natürlich vieles erzählt und anvertraut. Dinge aus der Vergangenheit, Peinlichkeiten und das, was uns an unserem Partner störte. Dieses Wissen nutzen sie jetzt gegen mich. Intimste Geschichten über mich wurden munter auf Pinwände und in Gruppen gepostet, gern gepaart mit haltlosen Unterstellungen und handfesten Lügen. Ich wurde beschimpf und schlecht gemacht, wo es nur ging. Zum Glück ließen mich Freunde nicht allein und gaben Kontra. Ich selbst versuchte, das ganze möglichst ruhig und gelassen auszuhalten, vertraute auf ein baldiges Ende und ließ mich nicht auf dieses Niveau herab. Es wäre mir ein leichtes gewesen, in gleicher Manier zurück zu schlagen. Auch ich wusste genug Schlechtes zu berichten; vor Allem über sie. Es war nicht mein Stil und so ließ ich das meiste widerspruchlos über mich ergehen. Ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sie das lange durchhalten würden. Irgendwann musste sich auch der wütendste und entäuschteste Mensch sich ja auch wieder beruhigen. Alle in unserem Umfeld waren davon zwar genervt, wussten aber ganz genau, dass ich da am wenigsten dafür konnte. So flogen sie aus den Gruppen und viele kündigten ihnen die Freundschaft. Natürlich gab es einige wenige, die diese Geschichten über mich nur zu gern glaubten. Zum Glück blieben sie die Ausnahme. ER hatte nach einigen Wochen die Lust daran verloren, auf mich einzuschlagen und hörte auf. Sie allerdings zeigte zu meinem Leidwesen mehr Durchhaltevermögen

7.4.14 11:22

Letzte Einträge: Unser letzter, unser schönster Tag, Die nächsten Tage, Gedanken zum Heute, Einsam; alle Beide irgendwie, Aus Verzweiflung wird Wut

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen