Letztes Feedback

Meta





 

Aus Verzweiflung wird Wut

Ich hatte mit ihm abgeschlossen. Das musste ich, wollte ich wirklich eine Chance haben, unsere Ehe zu retten. Fortan setzte ich alle Energie dafür ein. Und es lief auch gar nicht so schlecht an. Mein Mann bemühte sich, mir ein Gesprächspartner zu sein, wir unternahmen wieder mehr gemeinsam und er trank fast gar nichts mehr. Ich erkannte in ihm den Mann wieder, in den ich mich vor einer halben Ewigkeit verliebt hatte und freute mich wieder auf unsere Zukunft. Gesundheitlich ging es mir wieder richtig gut, ich steckte voller Energie und Tatendrang udn blühte regelrecht auf. Hätte alles so schön sein können. Wenn ER nicht wieder aufgetaucht wäre aus der Versenkung. Und das ganz anders, als ich es mir je hätte vorstellen können. Er begann, offen Krieg gegen mich zu führen. Mit Unterstützung seiner Ex, die nun wieder seine Freundin war und ebenfalls kein gutes Haar an mir lassen wollte. Den Anfang machten sie damit, dass sie versuchten,mich bei meinem Arbeitgeber in Ungnade fallen zu lassen. Manchmal ist man auf der Arbeit nicht ganz zufrieden und wenn einen etwas stört, erzählt man es seinem Partner. Diese Wissen nutze er jetzt, informierte meinen Arbeitgeber darüber, was ich über ihn gesagt hatte. Gleichzeitig stellte er meine Kompetenz in Frage und versuchte, mich als verrückt darzustellen. Seine unverholene Drohung : sie oder ich. Er machte das auch nicht allein mit meinem Chef aus, sondern auf öffentlich zugänglichen Plattformen. Was sich für mich als Glück heraus stellte. Denn erstens hielten alle Freunde und Bekannte zu mir und unterstützten mich und zweitens wurde ihm sein Verhalten als schlechter Stil vorgeworfen. Gleichzeitig versuchte man alles, um ihn zu halten; baute ihm Brücken und auch ich erklärte mich dazu bereit, weiter mit ihm zu arbeiten. Am Ende verließ er dann doch die Firma, während ich weiter dort arbeiten durfte. Diese erste Runde, wenn man es denn so nennen will, ging an mich..........es sollte an anderer Stelle weiter gehen.

7.4.14 11:09

Letzte Einträge: Unser letzter, unser schönster Tag, Die nächsten Tage, Gedanken zum Heute, Einsam; alle Beide irgendwie, Nicht enden wollender Dauerterror

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen