Letztes Feedback

Meta





 

...........dann beweise ich eben, wie ernst es mir ist........

Seine Zweifel trieben mich in den Wahnsinn ! Ich konnte machen, was ich wollte, sagen, was ich wollte. Er bekam sie nicht aus seinem Kopf. Da ich mich auch in meiner häuslichen Situation nicht besonders wohl fühlte, beschloss ich, dass auch ich mir eine Wohnung suchen wollte; für mich und mein Kind. Ich konnte sehen, wie sehr ihn das freute. Einfach würde das nicht. Finanziell konnten weder mein Mann noch ich eine zweite Wohnung finanzieren; ich hatte ja nur einen Minijob. Mancher Frau wäre das egal gewesen. Schließlich MUSS er Unterhalt zahlen. Das wollte ich aber nicht. Er sollte sich nicht meinetwegen einschränken müssen. Und so waren wir jetzt also beide auf Wohnungssuche. fündig wurde zuerst ich. Hartz 4 angepasst. Für den Anfang, bis ich einen Job hatte, sicher nicht schlecht. Und auch er fand kurz darauf eine Wohnung. Wir freuten uns. Schon bald, sehr bald, könnten wir zusammen sein,wann immer wir es wollten. Wir schmiedeten Pläne, überlegten, was er alles anschaffen muss, was mir alles fehlte und waren sehr glücklich. Die Vorfreude tröstete darüber hinweg, dass sie wieder da war. Und mit ihr ein Haufen Probleme. Ständiger Ärger, Heulkrämpfe, Wutausbrüche, Drohungen, körperliche Angriffe. Es war schlimm. Eine Freundin riet, er solle in ein Hotel gehen. Aber er meinte, dass er das bis zum Umzug schon durchhalten könnte. Würde ja nicht mehr lange dauern. Er hatte gerade seinen Mietvertrag mit der Post bekommen und musste ihn nur noch zurück schicken. Ich hatte einen Termin beim Amt, um alles in die Wege zu leiten, damit ich den Mietvertrag unterschreiben konnte. In diesen Tagen glaubte ich fest daran, dass wir es schaffen würde, wenn wir nur fest zusammen halten würde. .........dass uns unser letztes gemeinsames Wochenende bevor stand, konnte ich nicht einmal im Ansatz erahnen............

5.4.14 13:05

Letzte Einträge: Unser letzter, unser schönster Tag, Die nächsten Tage, Gedanken zum Heute, Einsam; alle Beide irgendwie, Aus Verzweiflung wird Wut, Nicht enden wollender Dauerterror

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen